звоните нам Пн-Пт с 9 до 19,
Сб с 10 до 16
Каталог

Die deutschen Segelschulschiffe

Артикул: 00-01023446
в желания В наличии
Автор: Gerhard Koop
Издательство: Bernard & Graefe Verlag (все книги издательства)
Место издания: Germany
Год: 1998
Формат: 210х255
Переплет: Твердая обложка
Страниц: 150
Вес: 700 г
1100 P
-
+
С этим товаром покупают

Книга полностью на немецком языке, она описывает все парусные учебные корабли, которые находились на вооружении прусского и немецкого военно-морского флота, а также торгового флота с середины XIX века.

Von gro?en Segelschiffen geht seit jeher ein ganz besonderer Reiz aus. Sie beeindrucken durch ihre majest?tische Eleganz, erwecken Abenteuerlust und verk?rpern die Tradition der Seefahrt schlechthin. Nur noch wenige Gro?segler, allesamt Segelschulschiffe von Kriegsmarinen, stehen heute in Dienst. Um so gr??er ist das Aufsehen, das ihre Besuche und die Teilnahme an "Windjammerparaden" erregen.
Das vorliegende Werk dokumentiert erstmals zusammenfassend alle Segelschulschiffe, die seit Mitte des 19 Jahrhunderts bei der preu?ischen und deutschen Kriegsmarine sowie bei der Handelsflotte in Dienst standen. Den Schwerpunkt bilden dabei die Segelschulschiffe der Reichsmarine, Kriegsmarine und Bundesmarine.
Die Kaiserliche Marine hatte zu Beginn dieses Jahrhunderts auf die Segelschulschiffausbildung verzichtet, da der technische Fortschritt im Schiffbau sie ?berholt erscheinen lie?. Doch bereits Anfang der 20er Jahre wurde sich die Reichsmarine des hohen Wertes elementarer seem?nnischer Erfahrung wieder bewu?t, die nur auf gro?en Segelschiffen erworben werden kann und die auch bei der F?hrung moderner Schiffe nicht zu untersch?tzen ist. Mit der Niobe begann eine ?ra, deren Ende noch lange nicht in Sicht ist. Die Kriegsmarine forcierte diese Ausbildungspraxis und setzte mehrere gro?e Segelschulschiffe ein, die auch heute noch, wenn auch unter fremder Flagge, in Dienst stehen.
Die Bundesmarine hat sich ebenfalls daf?r entschieden, ihren Offizier- und seem?nnischen Unteroffiziernachwuchs auf einem Segelschulschiff, der 1958 in Dienst gestellten GorchFock, auszubilden. Umfassend und detailliert erf?hrt der Leser alles Wissenswerte ?ber die einzelnen Schiffe, technische Daten, Lebenslauf und Aufgaben, illustriert durch 125 Fotos sowie 57 Pl?ne, Konstruktionszeichnungen und Detailskizzen. Besonders attraktiv sind die zahlreichen Konstruktionszeichnungen der Gorch Fock der Bundesmarine, von Generalpl?nen (L?ngsschnitt, Oberdeck, Hauptdeck, Stauung, Plattformdeck, Zwischendeck) ?ber Linienri?, Takel- und Segelri? und viele andere bis hin zum Belegnagelplan. So wird dieses Werk zu einer wahren Fundgrube f?r alle, die sich f?r Segelschiffe interessieren.
Die F?lle an Informationen und die zahlreichen Illustrationen machen dieses Werk zu einer faszinierenden schiffs- und marinegeschichtlichen Dokumentation: eine literarische "Windjammerparade".
Einleitung
1. Anfang und Ende: Die Segelschulschiffe der deutschen Marinen bis 1909
2. Hoffnungsvoller Neubeginn und tragisches Ende: Segelschulschiff NIOBE
3. Notl?sungen: GUD-WIN, EDIT, JUTTA, DUHNEN und ORION
4. Nicht klagen — wieder wagen: Segelschulschiff GORCH FOCK 1
5. Die zweite Generation — die Halbschwestern: Segelschulschiffe HORST WESSEL und ALBERT LEO SCHLAGETER
6. Die Unvollendete: Segelschulschiff IV (HERBERT NORKUS)
7. Notl?sungen: Weitere und station?re Segelschulschiffe 1939-1945
8. Der Neuanfang: Segelschulschiff GORCH FOCK (II)
9. Der kleine Ableger: Segelausbildungsboot NORDWIND
10. Die deutsche Handelsmarine
11. Pl?ne der GORCH FOCK (II)
12. Nachtrag: Ende, Bergung und Wiederherstellung der GORCH FOCK (I)
Erl?uterung einiger seem?nnischer Ausdr?cke und Bezeichnungen
Abk?rzungen
Quellen- und Literaturverzeichnis Schiffsregister
Der Autor

Здесь Вы можете оставить свой отзыв

Чтобы оставить отзыв на товар Вам необходимо войти или зарегистрироваться